Mein Kantonsratsvotum zur Volksinitiative 'Für eine dezentrale Mittelschullandschaft' mit Gegenvorschlag

15. Dezember 2021 Kantonsratssitzung
Zum Beitrag
PDF zum runterladen

Volksinitiative 'Für eine dezentrale Mittelschullandschaft' mit Gegenvorschlag

Mein Kantonsratsvotum zur Volksinitiative 'Für eine dezentrale Mittelschullandschaft' mit Gegenvorschlag

Geschätzer Präsident, meine Damen und Herren

Die Frage über das Schicksal der KKS und vom Theresianum könne man entweder mit dem Kopf entscheiden, für die Zusammenlegung, oder mit dem Herz, für den Erhalt der beiden Mittelschulen. Das höre ich im Moment oft zur Frage, über welche wir heute beraten und entscheiden.

So einfach ist aber nicht, besonders wenn man wie ich von ganzem Herzen in Brunnen heimisch ist, trotz Muotathaler und Gersauer Migrationshintergrund, sich für das Dorf und den Erhalt von unserer lokalen Mittelschule einsetzt, und gleichzeitig, als Individuum mit einem X und einem Y Chromosom vom Gymnasium des Theresianums ausgeschlossen, das Gymnasium in Schwyz absolviert hat und dort gar sein Herz vergeben hat.

Obwohl, diese Gemengelage macht es einem wahrscheinlich leichter mit Herz und Kopf für den Erhalt beider Mittelschulen zu stimmen, wie ich und ein Teil der Fraktion dies machen werden. Wir sehen in unserer dezentralen Mittelschullandschaft im Talkessel Schwyz mehr Vorteile als in einer Zusammenlegung zur Kantonsschule Innerschwyz. Die beiden Mittelschulen im inneren Kantonsteil unterscheiden sich deutlich und verbreitern das Angebot für die Jugendlichen. Und wenn wir das Theresianum schliessen, wird nie mehr soviel Junges Leben in diesem altehrwürdigen Gebäude gross und reif werden. Was aus dem Gebäude würde, stünde in den Sternen.

Ein zweiter Teil unserer Fraktion befürwortet das Zusammenlegen von KKS und Theresianum und unterstützt somit den Gegenvorschlag der Regierung. Diese Fraktionsmitglieder sind überzeugt, dass die KSI ein besseres Unterrichtsangebot bereitstellen kann und die KSI aus den vorhandenen finanziellen Mitteln das Maximum herausholt.

Sowohl die Initiative als auch der Gegenvorschlag der Regierung bekommen Unterstützung aus der grünliberalen Fraktion. Wir entscheiden also nicht mit Kopf oder Herz, sondern mit Kopf und Herz, einfach in verschiedene Richtungen.

Besten Dank

Django Betschart│Grünliberaler Kantonsrat│Brunnen

Hast du Anregungen oder Ideen zum Beitrag - Schreib mir...

Django Betschart, Kantonsrat SZ GLP
Schreib mir!

Django Betschart

Hast Du gute Ideen und Vorschläge, wie wir Brunnen und unseren Kanton Schwyz #progressiv und #grünliberal weiterentwickeln können? Oder einfach Fragen zu meiner Politik und Person? Ich freue mich auf Deine Kontaktaufnahme!